Deprecated: Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/praxiswa/typo3_src-4.2.10/t3lib/class.t3lib_div.php on line 1073

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/praxiswa/typo3_src-4.2.10/t3lib/class.t3lib_div.php on line 1081

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /usr/www/users/praxiswa/typo3_src-4.2.10/t3lib/class.t3lib_page.php on line 499

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /usr/www/users/praxiswa/typo3_src-4.2.10/t3lib/class.t3lib_page.php on line 501

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /usr/www/users/praxiswa/typo3_src-4.2.10/t3lib/class.t3lib_page.php on line 504
informationen zum thema verhütung Praxis Dr. Ruth Pfau in Preetz: Frauenärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Ärztehaus an der Klinik Preetz

sprechzeiten

Mo. bis Fr. 8 bis 12 Uhr
Mo. und Di. auch 15 bis 18 Uhr
Do. 16 bis 18 Uhr
Do. nach Vereinbarung bis 20 Uhr


kontakt

Praxis Dr. Ruth Pfau
im Ärztehaus an der Klinik Preetz
Am Krankenhaus 5 · 24211 Preetz
Telefon 04342 29 30
kontakt@praxis-pfau.de

Infobroschüre

Unsere Infobroschüre

> als PDF zum Download

informationen zum thema verhütung

ein ganz normales thema

Zu Liebe und Sexualität gehört das Thema Verhütung ganz selbstverständlich dazu – von Anfang an. Die Wahl des geeigneten Verhütungsmittels ist abhängig von der jeweils aktuellen Lebenssituation, Ihren persönlichen Vorstellungen und der Frage der Verträglichkeit.

Mädchen und junge Frauen können Fragen zum Thema Verhütung in einer speziellen Mädchen-Sprechstunde stellen. Eine Verschreibung der Antibabypille ist dabei bis zum 20. Lebensjahr auf Kassenrezept kostenfrei möglich.

welche verhütungsmethode passt?

Für Mädchen und junge Frauen sind allgemeine Fragen zum Thema Verhütung und zu den einzelnen Verhütungsmethoden ganz natürlich und normal.

Für Frauen im späteren Leben können veränderte Lebensumstände eine Umstellung ihrer Verhütungsmethode zur Folge haben.

Wir leisten:
> Beratung zur Sicherheit und Verträglichkeit von Verhütungsmethoden
> Verhütung für den „Notfall“ (z.B. „Pille danach“)
> Einlage und Entfernung von Spiralen
> Kontrolluntersuchungen entsprechend der gewählten Verhütungsmethode